Wesentliche Teile des Forums stehen nur registrierten und angemeldeten Mitgliedern zur Verfügung.
Du bist herzlich eingeladen, dich bei uns zu registrieren! Weitere Informationen findest du hier.

9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Veranstaltungen rund um das Historische Fechten (Seminare, Workshops, Ausstellungen, Vorführungen). Jeder kann hier eine ihm bekannte passende Veranstaltung eintragen oder dazu einladen.

9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon jpk » Mittwoch 23. Januar 2013, 13:41

XIIth International Gathering of Historical European Martial Arts
Öffentlich · Von De Taille et d'Estoc


Donnerstag, 9. Mai 2013

Dijon

Registrations are now open on our website !
Les inscriptons sont ouvertes sur notre site !

English website : http://hemac-dijon.com/en
Site français : http://hemac-dijon.com/

Questions ? Please contact us : hemacdijon*at*yahoo*dot*fr
Des questions ? Contactez-nous : bureau*at*detailleetdestoc*point*com
Benutzeravatar
jpk
Administrator
 
Beiträge: 3734
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 10:16

Re: 9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon jpk » Mittwoch 23. Januar 2013, 13:43

Ich werde mit 80% Wahrscheinlichkeit da sein und einen Kurs geben.
Benutzeravatar
jpk
Administrator
 
Beiträge: 3734
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 10:16

Re: 9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon jpk » Donnerstag 16. Mai 2013, 22:12

Ich war da....

Benutzeravatar
jpk
Administrator
 
Beiträge: 3734
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 10:16

Re: 9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon Richard Cole » Freitag 17. Mai 2013, 17:15

Mann - Du hast Dir echt Arbeit gemacht.

Fechtergruß
„Es gibt stets zwei Endpunkte, zwei Gegensätze. Die Kampfkunst ist die Fertigkeit, welche in ihre Mitte fällt.“
Benutzeravatar
Richard Cole
Schreiber
 
Beiträge: 3541
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 14:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon jpk » Freitag 17. Mai 2013, 23:23

Ach Messer ging, kenn den meisten Kram auswendig. Speer und Schild war echt Arbeit.

Was mich ein wenig enttäuschte: ich wollte, dass die Fechter vor Ort selber den nächsten Schritt und das Naheliegende Stück benennen. Aber das Schneiden durch die Kron, oder das Brechen des Ochsen mit dem Stich oder dem Hieb kam einfach nicht. Der Knaufstoß wäre auch keine gute Idee gewesen, denn ich war ja mit meinen Händen zu tief... ach was soll's. Ich war ja da um zu lehren, doch ein wenig mehr Wissen hatte ich mir schon erhofft.
Benutzeravatar
jpk
Administrator
 
Beiträge: 3734
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 10:16

Re: 9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon Richard Cole » Samstag 18. Mai 2013, 18:26

Deine Schüler scheinen sowieso nicht sehr aufmerksam gewesen zu sein - solche Leute sollten erst mal ein paar Monate Grundlagen üben, denke ich.

Fechtergruß
„Es gibt stets zwei Endpunkte, zwei Gegensätze. Die Kampfkunst ist die Fertigkeit, welche in ihre Mitte fällt.“
Benutzeravatar
Richard Cole
Schreiber
 
Beiträge: 3541
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 14:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon jpk » Sonntag 19. Mai 2013, 10:37

Richard Cole hat geschrieben:Deine Schüler scheinen sowieso nicht sehr aufmerksam gewesen zu sein - solche Leute sollten erst mal ein paar Monate Grundlagen üben, denke ich.

Ah, nein das täuscht. Beim Üben waren sie sehr konzentriert. Das war der 4. Tag am Sonntag Morgen und wer wie ich in den 4 Nächten zuvor in Gesamtsumme 18-20h Schlaf hatte und am Samstag gut gefeiert hat (mit den netten italienischen Fechtern und ihrem Wein), der nahm jede Sekunde Ruhe als Chance auf. Die waren fix und alle.

:mrgreen: :lol:

Aber ich hab ihnen auch Zeit zum Ausruhen gegeben. Auch mal eine Demo zwischendurch, damit die mal die Wirkung eines Knaufstoß sehen, wenn man aus wenige cm Kraft generieren kann. Allerdings war ich beim Vorführen auch müde, der letzte ging etwas daneben. Grund war der unzureichende Schutz innen bei den Handschuhen. Ich wollte unbedingt das Metall und nicht den Peter treffen. Ziel wäre eigentlich der Fuß des Daumens bei dem Stoß, aber den bekommt kein Handschuh gut geschützt. Aber was soll's: lieber einen heilen Peter und keine kaputten Matten als eine perfekte Vorführung. Aber auch außen wäre es richtig gewesen, wenn ich dann die Wallerstein Ringen von innen angesetzt hätte. Doch dafür war ich zu müde...

Peters Blick nach den Beulen auf dem Handschuh war aber auch Gold wert.
:teetrinken:

Benutzeravatar
jpk
Administrator
 
Beiträge: 3734
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 10:16

Re: 9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon Richard Cole » Montag 20. Mai 2013, 10:16

Jens - bei aller Liebe - Ihr hättet erst mal Lecküchners Haue üben sollen und eben nicht den Oberhau aus dem Tag/Luginsland auf Nasenhöhe hauen sollen. Oder am Mann vorbei hauen - oder mit angreifbaren vorden Bein da stehen, oder den Hauen nachgehen . . .

Jeder von Euch beiden auf dem Demo wäre tot, wenn der Gegner zum Ziel hauen würde.

Fechtergruß
„Es gibt stets zwei Endpunkte, zwei Gegensätze. Die Kampfkunst ist die Fertigkeit, welche in ihre Mitte fällt.“
Benutzeravatar
Richard Cole
Schreiber
 
Beiträge: 3541
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 14:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon jpk » Mittwoch 22. Mai 2013, 13:49

Richard Cole hat geschrieben:Jeder von Euch beiden auf dem Demo wäre tot, wenn der Gegner zum Ziel hauen würde.

Dummfug! Hast du nicht gelesen, was ich schrieb:
Das war der 4. Tag am Sonntag Morgen und wer wie ich in den 4 Nächten zuvor in Gesamtsumme 18-20h Schlaf hatte und am Samstag gut gefeiert hat (mit den netten italienischen Fechtern und ihrem Wein).

968813_10151626211621071_463260637_n.jpg

Mir ist da schon sehr recht, wenn man mit wenig Schlaf und Restalkohol eher am Mann vorbei haut oder in den gehaltenen Versatz....sicher ist sicher.

:mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
jpk
Administrator
 
Beiträge: 3734
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 10:16

Re: 9. -12. Mai 2013, XIIth International Gathering Dijon,

Beitragvon Richard Cole » Donnerstag 23. Mai 2013, 21:39

Saufen und Fechten ist keine sehr günstige Kombination - ist ja auch einerlei, die Lehre ist nunmal die Lehre.

Fechtergruß
„Es gibt stets zwei Endpunkte, zwei Gegensätze. Die Kampfkunst ist die Fertigkeit, welche in ihre Mitte fällt.“
Benutzeravatar
Richard Cole
Schreiber
 
Beiträge: 3541
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 14:38
Wohnort: Frankfurt am Main

Nächste

Zurück zu Veranstaltungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron